Religions- und Kultursensibilität

Warum religions- und kultursensibel arbeiten?

Was gibt mir Kraft? Was macht mich stark? In der Sozialen Arbeit begegnen wir einer Vielfalt an Lebens- und Glaubensvorstellungen. Wir finden es wichtig, darauf in der Sozialen Arbeit stärker als bisher einzugehen.

Das Konzept unserer Arbeit zu dem Thema beruht auf Forschung/Sammlung von Erfahrung in der Praxis, zum Beispiel im Stiftungsbereich Kinder- und Jugendhilfe. Die Ergebnisse fließen in unsere Arbeit ein.

Wir sind in intensivem Austausch mit anderen Trägern, Hochschulen und Instituten in ganz Deutschland. Wir wollen den Dialog fördern. Welche gesellschaftlichen, religiösen, fachlichen und persönlichen Barrieren verhindern bisher den Dialog über Glaubensfragen auf Augenhöhe? Was steht der Etablierung eines Diskurses zwischen sozial- und religionspädagogischen Fragestellungen sowie kulturellen und theologischen Aspekten entgegen? Auf diese Fragen suchen wir Antworten.