Religions- und Kultursensibilität

Religions- und kultursensible Projekte.

Wir bieten Einblicke in unsere Arbeit und in die der Institutionen, mit denen wir kooperieren. Und wir berichten über Projekte, die wir spannend und hilfreich finden. Der Austausch ist wichtiger Teil unseres Projekts.

Schulsozialarbeit: Besuch im Kurt-Körber-Gymnasium

Billstedt im Hamburger Osten ist ein bunter Stadtteil: Mehr als die Hälfte der rund 70.000 Menschen, die hier leben, haben einen Migrationshintergrund. Das Billstedter Kurt-Körber-Gymnasium besuchen über 500 Schülerinnen und Schüler – aus 35 Herkunftsländern.


Mehr Infos zum Projekt >

Frauen: Treffpunkt KiFaZ

Das KiFaZ Dringsheide ist ein Treffpunkt für Familien in Billstedt mit Beratungs- und Gruppenangeboten und gehört zur Stiftung Das Rauhe Haus. Zehn bis fünfzehn Frauen vor allem aus afghanischen und türkischen Familien kommen regelmäßig morgens ins offene Café.

Mehr Infos zum Projekt >


Transkulturelle Ambulanz

Nach Flucht oder Einwanderung bringt das Einleben in einer neuen Gesellschaft oft Stress und Überforderungssituationen mit sich. Wer einwandert, hat die Sprachbarriere zu überwinden und muss sich mit einer fremden Kultur und Lebensweise vertraut machen. Besonders Kinder leiden darunter. Im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) wurde deshalb in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie eine Transkulturelle Ambulanz eingerichtet.

Mehr Infos zum Projekt >